Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Glücksweg-Boom bringt auch Probleme

Forbach (vgk) – Der Bermersbacher Glücksweg erlebt seit einigen Wochen einen wahren Boom. Doch der bringt auch Probleme für das Bergdorf mit sich.

Der Glücksweg in Bermersbach ist das Ziel vieler Familien. Foto: Gareus-Kugel

© vgk

Der Glücksweg in Bermersbach ist das Ziel vieler Familien. Foto: Gareus-Kugel

Von Veronika Gareus-Kugel

Das Parken der Besucher an Engstellen, vor Grundstücksausfahrten oder in Wendebereichen für Rettungsfahrzeuge sorgt mitunter für erheblichen Unmut im Dorf. Selbst auf der Kreisstraße zwischen Langenbrand und Bermersbach war teilweise bis zur letzten Linkskurve kein freier Parkplatz mehr zu finden, berichtet Ortsvorsteher Eberhard Barth im BT-Gespräch: Die wenigen Parkplätze im Dorf sind schnell gefüllt. Die topografische Lage von Bermersbach verhindert die Anlage größerer Parkflächen. „Wir sind im Gebirge, uns gehen dafür die Flächen aus“, erklärt der Ortsvorsteher und listet die verfügbaren Parkflächen bei den Giersteinen, Festhalle oder Kirche auf. Sind diese genauso belegt wie die beim Friedhof und am Rathaus, werde geparkt, wo sich gerade ein Platz anbietet – und sei es im absoluten Halteverbot.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte