Handgreiflichkeiten im Supermarkt

Weisenbach (red) – In und vor einem Supermarkt in der Straße „Am Zimmerplatz“ ist es am Dienstagabend zu hässlichen Szenen gekommen. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Vorfall am Dienstagabend in Weisenbach beobachtet haben. Symbolfoto: Stein/dpa

© dpa-avis

Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Vorfall am Dienstagabend in Weisenbach beobachtet haben. Symbolfoto: Stein/dpa

Zunächst soll ein Mann gegen 18 Uhr einem Mitarbeiter des Geschäfts einen Schlag in den Nacken versetzt haben und anschließend diesen verbal bedroht haben. Nach der Tat habe der Mann, so die Polizei in einer Mitteilung, ein Erfrischungsgetränk gekauft und habe das Geschäft verlassen. Gegen 20.20 Uhr, nach Ladenschluss, fiel der mutmaßlich gleiche Mann erneut auf, als er vor dem Geschäft mit einem Messer hantierte. Dabei kam es zwar zu keinem direkten Kontakt mit anderen Personen, zwei Mitarbeiter des Marktes flüchteten jedoch vorsichtshalber zu einer Zeugin in deren Auto.

Erst beim zweiten Auftreten des Mannes wurde die Polizei über die Geschehnisse informiert. Trotz einer „sofortigen Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen“ konnte der Mann nicht gefasst werden, so die Polizei. Der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Mann wurde wie folgt beschrieben: Er ist 18 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß. Zur Tatzeit trug er eine graue Jogginghose, einen dunkelgrünen Kapuzenpullover und eine schwarze Jacke. Zeugen, die Hinweise zur gesuchten Person geben können, wenden sich bitte mit ihren Hinweisen unter der Telefonnummer (07225) 98870 an die Beamten der Polizei in Gaggenau.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2020, 15:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.