Herrenwieser wollen bei Mobilfunk mitreden

Forbach (uj) – Die Bewohner von Herrenwies sind sauer. Die Mobilfunkversorgung in dem Ortsteil von Forbach brennt ihnen unter den Nägeln. Sie wollen mitreden. Deshalb wenden sie sich an den Gemeinderat.

Mittels einer Fotomontage wollen die Herrenwieser zeigen, dass der Mast nach ihrer Auffassung nicht an den vorgesehenen Standort passt. Foto: privat

© pr

Mittels einer Fotomontage wollen die Herrenwieser zeigen, dass der Mast nach ihrer Auffassung nicht an den vorgesehenen Standort passt. Foto: privat

Von Ulrich Jahn

Am Montag gab es aus diesem Grund ein Treffen in der kleinen Kirche in Herrenwies. Rund 25 Interessierte waren gekommen, berichtet einer der Initiatoren, Ralf Steinhoff. Der Forbacher Ortsteil zählt nach seinen Angaben rund 60 Einwohner, darunter auch mehrere Kinder. Die Teilnehmer formulierten einen offenen Brief, der jetzt an den Forbacher Gemeinderat geschickt wird. Unter anderem heißt es in dem Schreiben: „Seit vielen Monaten plant die Gemeinde Forbach einen Mobilfunkmast in Herrenwies, befindet sich in fortgeschrittener Planung mit der Telekom und es werden bereits Bauunternehmen angefragt, nur mit den Betroffenen, den Bürgern vor Ort, spricht keiner. Das ist bedauerlich und so nicht hinnehmbar!“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
11. August 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen