„Hysterie“ im Tunnel

Gernsbach (ham) – Ein angeklagter Tanklastfahrer hat das Amtsgericht Gernsbach zufrieden verlassen. Auf der nahen B462 soll er im August 2019 einen Autofahrer genötigt und bedrängt haben. Die Verhandlung warf jedoch eher Zweifel am Tempo des Zeugen auf, der den Lkw-Fahrer angezeigt hatte.

Drängler stressen andere Autofahrer. Beispielfoto: Patrick Pleul/dpa

© picture alliance / dpa

Drängler stressen andere Autofahrer. Beispielfoto: Patrick Pleul/dpa

Von Hartmut Metz

Hitziger Drängler im Tanklaster oder schlafmütziger Sonntagsfahrer mit Hang zur Panik? Dieses Duell fand gestern unweit des Tatgeschehens auf der B 462 verbal seine Fortsetzung im Amtsgericht Gernsbach. Dem Lkw-Fahrer entnahm Amtsgerichtsdirektor Ekkhart Koch zwar wegen der hartnäckigen Staatsanwaltschaft 800 Euro aus der „Urlaubskasse“, wie der Richter scherzte – aber letztlich schritt der Angeklagte zumindest gut gelaunt als moralischer Sieger aus dem Gerichtssaal.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Mai 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen