Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Im Strudel von Corona untergegangen

Gernsbach (ham) – Die Corona-Krise fordert ihr erstes Opfer in der Gernsbacher Geschäftswelt: Das beliebte „Café am Markt“ öffnet nicht mehr.

Von der Corona-Krise in die Knie gezwungen: Konditormeisterin Barbara Radspieler macht das „Café am Markt“ in der Gernsbacher Altstadt nicht mehr auf. Foto: Metz

© ham

Von der Corona-Krise in die Knie gezwungen: Konditormeisterin Barbara Radspieler macht das „Café am Markt“ in der Gernsbacher Altstadt nicht mehr auf. Foto: Metz

Von Hartmut Metz

Zwei weiße DIN-A4-Blätter an den Eingangstüren verheißen nichts Gutes: „Ab sofort zu vermieten“ steht in schwarzen Lettern darauf. Barbara Radspieler hat sie schweren Herzens an die Glasscheiben geklebt. Vor viereinhalb Jahren war die Konditormeisterin aus der Nähe von München nach Gernsbach gezogen und verwöhnte die Murgtäler mit ihren Kuchen im „Café am Markt“ – bis die Corona-Pandemie kam.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2020, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte