In Gernsbach werden Meteoriten beobachtet

Gernsbach (stj) – Auf dem Dach des Albert-Schweitzer-Gymnasiums verrichtet eine Meteoriten-Ortungskamera ihren Dienst.

Ein gegen den Himmel gewölbter Spiegel ermöglicht die Beobachtung des gesamten Firmaments. Foto: Stephan Juch

© stj

Ein gegen den Himmel gewölbter Spiegel ermöglicht die Beobachtung des gesamten Firmaments. Foto: Stephan Juch

Von Stephan Juch

Viele Menschen in Deutschland haben am Abend des 28. November ein helles Objekt am Himmel gesehen. „Wir hatten innerhalb weniger Stunden etwa 90 Eingänge auf unserer Meldeadresse“, bestätigt Jürgen Oberst vom Feuerkugelnetz. Das ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Technischen Universität (TU) Berlin. Ein Standort dieses Netzes befindet sich in Gernsbach – auf dem Dach des Albert-Schweitzer-Gymnasiums (ASG).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.