Johannes-Apotheke in Forbach schließt

Forbach (mm) – Zu wenig Personal: Damit begründet Inhaber Karl-Heinz Wilhelm das Aus seiner Johannes-Apotheke zum 31. März. Es ist die einzige Apotheke in Forbach.

Am 31. März hat die Johannes-Apotheke in der Forbacher Hauptstraße 37 letztmals geöffnet. Foto: Raimund Götz

© rag

Am 31. März hat die Johannes-Apotheke in der Forbacher Hauptstraße 37 letztmals geöffnet. Foto: Raimund Götz

Von Markus Mack

In einem persönlichen Telefonat habe Inhaber Karl-Heinz Wilhelm Bürgermeisterin Katrin Buhrke über diesen Sachverhalt informiert. Grund ist der Personalmangel. „Wir sind seit Längerem unterbesetzt,“ erläutert Wilhelm. Jetzt gehe noch die Filialleiterin in Ruhestand, trotz intensiver Suche habe er keinen Nachfolger gefunden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen