Kaltenbronn von landesweiter Bedeutung

Gernsbach (stj) – Über das LIFE-Förderprogramm der Europäischen Union plant das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe die Renaturierung der Kaltenbronner Hochmoore.

Das Regierungspräsidium plant die Renaturierung der Kaltenbronner Hochmoore. Foto: Werner Nestler

© BT

Das Regierungspräsidium plant die Renaturierung der Kaltenbronner Hochmoore. Foto: Werner Nestler

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Im Zuge dessen entsteht unter anderem eine Moor-Station für Schulklassen im Gebiet des Hohlohturms. „Damit setzen wir einen ersten großen Impuls“ beim Masterplan für das Infozentrum Kaltenbronn, betonte Klaus Mack am Dienstag bei der Versammlung des gemeinde- und landkreisübergreifenden Zweckverbands. Der Bürgermeister von Bad Wildbad ist Vorsitzender des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, der ein Naturpark-Zentrum auf dem Kaltenbronn vorantreibt und nun erste sichtbare Ergebnisse des 2019 fertiggestellten Masterplans umsetzen möchte. Dabei könne man auf die Unterstützung der EU und des RP über LIFE zählen. Das zeige, dass der Kaltenbronn „von landesweiter Bedeutung ist“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.