Maximal drei Personen im Turm

Gernsbach (vgk) – Der Arbeitskreis Stadtgeschichte in Gernsbach trotzt am „Tag des offenen Denkmals“ Corona. Viele Besucher zeigen sich dabei begeistert von dem mehr als 500 jahre alten Wahrzeichen.

Nicht wenige haben sich am „Tag des offenen Denkmals“ zum ersten Mal in den Storchenturm begeben und waren begeistert vom herrlichen Ausblick. Foto: Gareus-Kugel

© vgk

Nicht wenige haben sich am „Tag des offenen Denkmals“ zum ersten Mal in den Storchenturm begeben und waren begeistert vom herrlichen Ausblick. Foto: Gareus-Kugel

Von der noch immer herrschenden Corona-Pandemie nicht geschlagen geben wollten sich die Mitglieder des Arbeitskreises (AK) für Stadtgeschichte: Sie öffneten am „Tag des offenen Denkmals“ für gut drei Stunden den Storchenturm und machten damit am Sonntag Stadtgeschichte lebendig.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen