„Neuer Rekord“: Roller auf 110 km/h frisiert

Gernsbach (ham) – Ein Gernsbacher hat sich das frisierte Kleinkraftrad eines Bekannten ausgeliehen und in Scheuern einen Unfall verursacht – danach flüchtete er und wurde heute wegen Unfallflucht auf Bewährung verurteilt.

Mit dem Roller geht es normalerweise gemächlich voran – nicht jedoch mit einem „frisierten“ Kleinkraftrad in Scheuern. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

© dpa-mag

Mit dem Roller geht es normalerweise gemächlich voran – nicht jedoch mit einem „frisierten“ Kleinkraftrad in Scheuern. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Von Hartmut Metz

„110 Stundenkilometer mit einer Peugeot sind neuer Rekord“, zeigt sich Ekkhart Koch beeindruckt, obwohl der Amtsgerichtsdirektor in Gernsbach schon einiges erlebt hat und nicht mehr so leicht in Erstaunen versetzt werden kann. „Dazu muss man schon über technische Raffinesse verfügen“, zollt der Richter der Leistung eines Roller-„Tuners“ gewissen Respekt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen