Nur „Chörle“ und Pfarrer dürfen singen

Loffenau (gla) – Katholiken in Loffenau und Bad Herrenalb müssen ihre Gottesdienste an Ostern kürzer feiern, immerhin lassen die Inzidenzen im Landkreis Calw aber einiges zu.

Pfarrer Matthias Weingärtner wird trotz großer Einschränkungen die Präsenzgottesdienste an Ostern in Loffenau, Bad Herrenalb und Dobel festlich gestalten. Foto: Dietmar Glaser

© gla

Pfarrer Matthias Weingärtner wird trotz großer Einschränkungen die Präsenzgottesdienste an Ostern in Loffenau, Bad Herrenalb und Dobel festlich gestalten. Foto: Dietmar Glaser

Von Dietmar Glaser

An Ostern feiern Christen die Auferstehung von Jesus Christus. Es ist das höchste Fest der Christenheit. Die aktuellen Inzidenzwerte im Landkreis Calw lassen es zu, dass trotz Pandemie die Gläubigen in der Karwoche und zu Ostern in den Kirchen zusammenkommen können. So auch in der Katholischen Seelsorgeeinheit Bad Herrenalb, zu der auch Loffenau und Dobel zählen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.