Risse an Innenwand der Kirche in Hörden

Gaggenau (uj) – In der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk im Gaggenauer Stadtteil Hörden sind an der Innenwand erneut Risse aufgetreten. Die Kirche ist deshalb ab sofort gesperrt.

Deutlich sichtbar sind Risse im Innenraum der katholischen Pfarrkirche in Hörden. Ein Steinmetz hat Teile bereits freigelegt. Foto: Kirchengemeinde

© pr

Deutlich sichtbar sind Risse im Innenraum der katholischen Pfarrkirche in Hörden. Ein Steinmetz hat Teile bereits freigelegt. Foto: Kirchengemeinde

Von Ulrich Jahn

Pfarrer Matthias Weil spricht von einer „blöden Baugeschichte“. In der Pfarrkirche in Hörden sind erneut große Risse an der Innenwand aufgetreten, aus denen Material herunterfiel. Die Kirche ist ab sofort geschlossen. Glück im Unglück: Es ist niemand durch herunterfallende Teile verletzt worden, wie Weil versichert.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Januar 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte