Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rollerfahrer verursacht 5.000 Euro Schaden

Gernsbach (red) – Nach einer Unfallflucht am Mittwochabend in der Salmengasse stehen nun Ermittlungen zu den genauen Umständen sowie den Hintergründen des Vorfalls an.

Symbolfoto:Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Symbolfoto:Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei mitteilt, war ein 20 Jahre alter Rollerfahrer laut Zeugenangaben gegen 19.37 Uhr zwischen zwei geparkten Autos hindurchgefahren und mit einem vor der Sparkasse einparkenden Volkswagen kollidiert. Aktuellen Erkenntnissen zufolge blieben beide Beteiligten unverletzt.

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf über 5.000 Euro. Kurze Zeit später soll sich der 20-Jährige dann mit dem Fahrrad eines Zeugen aus dem Staub gemacht haben. Ursächlich hierfür könnte das am Roller angebrachte, aus dem Jahr 1993 stammende Versicherungskennzeichen sein, sowie der Umstand, dass der junge Mann offenbar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau haben die Ermittlungen zu den Hintergründen, wie etwa der Herkunft des Rollers, aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2020, 13:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.