Schmitz der neue Chef im Gaggenauer Bad

Gaggenau (red) – Wenn das Murgana-Hallenbad in Gaggenau am Mittwoch, 16. September, nach langer Pause wieder öffnet, ist vieles anders. Und es gibt mit Joachim Schmitz einen neuen Betriebsleiter.

Neuer Betriebsleiter im Murgana-Hallenbad Gaggenau: Joachim Schmitz. Foto: Stadtwerke

© pr

Neuer Betriebsleiter im Murgana-Hallenbad Gaggenau: Joachim Schmitz. Foto: Stadtwerke

Gut vorbereitet fühlt sich Schmitz mit seinem Team auf die bevorstehende Badöffnung. „Die zurückliegenden Wochen haben wir für aufwendigere Reparaturarbeiten sowie die jährlich anfallenden Arbeiten genutzt. Zuletzt wurde die Anlage wieder gestartet. Die Corona-Vorgaben setzten wir um“, blickt Schmitz zurück.

Schon im Eingangsbereich des Bads sieht man nach Angaben der städtischen Pressestelle erste Änderungen: Ein Absperrband trennt Eingang und Ausgang für die Badegäste. Auch andere Bereiche wurden an die Corona-Vorgaben angepasst. Der Fitnessraum sowie alles, was „sprudelt und spritzt“, bleibt geschlossen. Das betrifft insbesondere die Nutzung des Kinderplansch- und des Warmsprudelbeckens. Um das kontaktlose Schwimmen zu ermöglichen, sind im Schwimmbecken die Schwimmrichtungen einzuhalten, Abstand zu halten und Gegenverkehr zu vermeiden. Bei der Eingrenzung auf eine maximale Besucherzahl von 25 Personen haben sich die Stadtwerke an den Vorgaben der Landesverordnung orientiert. Hiernach muss jedem Badegast eine Schwimmfläche von zehn Quadratmetern zur Verfügung stehen.

An der Einlasskontrolle sind Kontaktdaten erforderlich

Am Eingang erfolgt eine Einlasskontrolle von einem weiteren Mitarbeiter. Sie umfasst nicht nur die Zählung der Gäste, sondern auch die Erhebung von Kontaktdaten. Die Daten dienen ausschließlich der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde im Falle einer möglichen Infektion und werden vier Wochen nach Erhebung gelöscht. Das Formular kann bereits vorab von der Internetseite der Stadtwerke heruntergeladen und ausgefüllt mitgebracht werden. Die Stadtwerke arbeiten derzeit noch an einer Lösung, um die aktuelle Besucherzahl im Internet veröffentlichen zu können.

Montags und dienstags findet das Schul- und Vereinsschwimmen statt, deshalb bleibt das Bad an diesen beiden Tagen für die Öffentlichkeit geschlossen. Neu ist das Angebot für Frühschwimmer von Mittwoch bis Sonntag ab 6.30 Uhr. An den Warmbadetagen Mittwoch und Samstag ist das Bad bis 21 Uhr geöffnet. Am Donnerstag von 6.30 bis 8 Uhr sowie von 13.30 bis 21 Uhr. Freitags von 6.30 bis 8 Uhr sowie von 13.30 bis 17 Uhr; sonntags von 6.30 bis 20 Uhr. In den nächsten Tagen veröffentlichen die Stadtwerke zudem ein kleines Video auf ihrer Internetseite und geben Einblick in das Bad zu Coronazeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.