„Seit Corona ist die Nachfrage explodiert“

Gaggenau (wess) – Michael Dennig hat sein Hobby zum Beruf gemacht - und sein Geschäft floriert: Der Gaggenauer baut Unimogs zu Reisemobilen um. Und die Warteliste ist lang.

Tine Dennig genießt 2018 bei einer Tour durch Nordafrika die Abendsonne im Süden von Marokko. Foto: Michael Dennig

© red

Tine Dennig genießt 2018 bei einer Tour durch Nordafrika die Abendsonne im Süden von Marokko. Foto: Michael Dennig

Von Michael Wessel

Michael Dennig (Jahrgang 1966) aus Gaggenau bereiste zunächst seit 2003 mit seiner Frau Tine Europa und ab 2010 Nordafrika. War es anfangs noch ein Landrover mit sehr beengten Platzverhältnissen, so wurde es 2012 ein Unimog 1300 L, der zwei Jahre zuvor von der Bundeswehr gekauft und mit großem zeitlichem Aufwand zu einem Reisemobil selbst umgebaut wurde. Ab 2012 boten Tine und Michael Dennig dann im angemeldeten Nebenerwerb geführte Touren durch Marokko an. Und siehe da, einige Teilnehmer wollten auch so einen optimal ausgestatteten Unimog.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2020, 18:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen