Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Sind unsere Kinder nichts wert?“

Gernsbach (stj) – Die Schwimmbadinitiative Lautenbach will wegen der anstehenden Sanierung ihres Bades nicht als Sündenbock für die prekäre Haushaltslage herhalten und wendet sich mit einer Stellungnahme an die Öffentlichkeit.

Ein Paradies für Familien mit Kindern: Das mit viel Ehrenamt betriebene Freibad in Lautenbach. Foto: SIL

© pr

Ein Paradies für Familien mit Kindern: Das mit viel Ehrenamt betriebene Freibad in Lautenbach. Foto: SIL

Von Stephan Juch

Die Emotionen kochen mitunter hoch, seit dem die Haushaltslage der Stadt angespannt ist und gespart werden muss. Einige Kommunalpolitiker und manch betroffene Eltern spielen – zumeist in den sozialen Medien – die Entscheidungen gegeneinander aus, auf der einen Seite Angebote für die Familien in der Kernstadt zu verschieben und auf der anderen Seite das Freibad in Lautenbach zu sanieren. Die Schwimmbad-Initiative des kleinsten Gernsbacher Ortsteils wehrt sich dagegen, als Sündenbock hingestellt zu werden. Wenn am kommenden Montag der Gernsbacher Haushalt mit der lang ersehnten Sanierung „ihres“ Schwimmbads verabschiedet wird, ist die SIL „nach intensiven Wochen einfach nur froh, wieder zu unserer Kernaufgabe zurückzukehren: Der ehrenamtlichen Unterstützung unseres Schwellwog-Treffs“. Die Debatte um das Lautenbacher Bad hat die SIL noch enger zusammengeschweißt, heißt es in dem Schreiben: „Es haben sich neue Helfer gemeldet und vor allem wurde die Botschaft gesendet, dass ehrenamtliches Engagement einiges bewirken kann und letztlich doch honoriert wird – darüber sind wir sehr dankbar.“ Das gebe der SIL Zuversicht und Energie, sich weiterhin mit viel Engagement für den Schwellwog-Treff einzusetzen und auch bei der anstehenden Sanierung „tatkräftig mitzuwirken“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2020, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte