Sorgen um HLA-Standort Gernsbach

Gernsbach (stj) – Die Handelslehranstalt in Gernsbach kämpft mit rückläufigen Schülerzahlen und um ihre Zukunft. Der Landkreis sucht als Schulträger nach Problem-Lösungen.

„Wir müssen uns Gedanken um die Zukunft der Schule machen“, heißt es im Landratsamt zur HLA Gernsbach. Foto: Jahn

© pr

„Wir müssen uns Gedanken um die Zukunft der Schule machen“, heißt es im Landratsamt zur HLA Gernsbach. Foto: Jahn

Von Stephan Juch

Das Murgtal sorgt sich um eine beliebte und erfolgreiche Bildungseinrichtung: Nachdem der Ausschuss für Schulen und Kultur des Rastatter Kreistags in seiner jüngsten Sitzung über die aktuelle Situation an der Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach informiert worden ist (wir berichteten), steht die Schule in der nächsten Sitzung des Ausschusses am 29. September erneut auf der Tagesordnung. Das hat zu Spekulationen geführt, das Aus für die HLA sei bereits beschlossene Sache. Dem ist aber nicht so, wie alle Beteiligten auf BT-Anfrage unterstreichen. Gleichwohl: Die Zukunft der kleinsten Kreisschule steht auf der Kippe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte