Tödlicher Unfall bei Bauarbeiten in Hörden

Gaggenau (BT) – Ein 59-jähriger Arbeiter ist am Mittwochmittag bei Straßenbauarbeiten im Gaggenauer Stadtteil Hörden schwer verletzt worden. Er verstarb später in einer Klinik.

Die Ärzte einer Klinik können das Leben des Schwerverletzten nicht retten. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Die Ärzte einer Klinik können das Leben des Schwerverletzten nicht retten. Symbolfoto: Jochen Denker/Archiv

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.15 Uhr in der Landstraße. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei wurde der 59-Jährige bei Straßenbauarbeiten von einer Stützwand, die gerade durch einen Bagger in eine Grube herabgelassen wurde, erfasst und schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik. Dort erlag der Arbeiter am Nachmittag seinen Verletzungen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Mai 2021, 16:26 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte