Undurchsichtige Abrechnungen

Gernsbach (stj) – Ein 54-Jähriger aus Gaggenau musste sich am Dienstag wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt vor Gericht verantworten. Er kam mit einer Geldauflage davon.

Ermittlungen des Zollamts Karlsruhe bringen einen Gaggenauer wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt vor das Amtsgericht Gernsbach. Foto: Peter Steffen/dpa

© dpa

Ermittlungen des Zollamts Karlsruhe bringen einen Gaggenauer wegen Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt vor das Amtsgericht Gernsbach. Foto: Peter Steffen/dpa

Von Stephan Juch

Die von der Staatsanwaltschaft Baden-Baden angeklagten Verstöße gegen Paragraf 266a Strafgesetzbuch ließen sich aber nicht vollends beweisen; der Murgtäler zeigte sich lediglich in Teilen der mehr als 20 Tatbestände geständig. Letztlich wurde das Verfahren gegen die Zahlung eines Geldbetrags von 2.000 Euro vorläufig eingestellt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.