Windkraft: Standortsuche im Murgtal

Murgtal (stj) – Das Land will auf eigenen Flächen 500 Windkraftanlagen bauen, viele davon im Staatswald. Auch im Murgtal wird nach Standorten gesucht.

Die Staatswaldflächen im Murgtal (hier der Blick von der Teufelsmühle auf Loffenau) rücken wieder verstärkt ins Blickfeld, wenn es darum geht, die Windkraft in Baden-Württemberg zu forcieren. Foto: Stephan Juch

© BT

Die Staatswaldflächen im Murgtal (hier der Blick von der Teufelsmühle auf Loffenau) rücken wieder verstärkt ins Blickfeld, wenn es darum geht, die Windkraft in Baden-Württemberg zu forcieren. Foto: Stephan Juch

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Baden-Württemberg soll als Klimaschutzland zum internationalen Maßstab werden. Dieses ambitionierte Ziel steht im Koalitionsvertrag der grün-schwarzen Landesregierung. Um dies zu erreichen, ist ein spürbarer Anstieg der Windkraft elementarer Bestandteil. Gerade mal zwölf Windräder sind 2020 im ganzen Ländle gebaut worden. Das muss sich in den kommenden Jahren ändern, fordert die Regierung und gibt die Zielmarke von 1.000 neuen Anlagen vor. Bei der Frage wohin, rückt nun auch das Murgtal wieder in den Fokus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.