Wohnhausbrand in Oberweier

Gaggenau (red) – Bei einem Wohnhausbrand ist in der Nacht zum Donnerstag im Gaggenauer Stadtteil Oberweier ein hoher Sachschaden entstanden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Bei dem Brand in der Straße „Am Pfarrgarten“ entstand hoher Sachschaden. Foto: Michael Bracht

Bei dem Brand in der Straße „Am Pfarrgarten“ entstand hoher Sachschaden. Foto: Michael Bracht

Die Rettungskräfte wurden gegen 22.30 Uhr zu dem Einsatz in der Straße „Am Pfarrgarten“ gerufen. In dem neben dem Wohnhaus gelegenen Carport war ein abgestelltes E-Auto in Brand geraten. Das Feuer griff von dort aus auch auf das Gebäude über. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand.

Großeinsatz der Feuerwehr

Die Feuerwehren aus Oberweier, Gaggenau und Bad Rotenfels waren mit 74 Angehörigen sowie 13 Fahrzeugen im Einsatz, auch das Technische Hilfswerk unterstützte die Arbeiten. Zudem war vorsorglich der Rettungsdienst vor Ort.

Der Brand war laut Polizei gegen 1.30 Uhr gelöscht, danach fanden noch Nacharbeiten sowie eine Brandwache statt. Im Dachbereich waren immer wieder Brand- und Glutnester auszumachen. Es wurden Ziegel entfernt, um auch die Reste zu löschen. Das E-Auto wurde im Anschluss mit einer Löschlanze in die Batterie mit massivem Wassereinsatz gelöscht, da es immer wieder zu brennen begann.

Um 6 Uhr wurden wieder Glutnester im Dachbereich ausgemacht. Ein Fensterrahmen, sowie weitere Ziegel und Isolierungen mussten entfernt werden, was nochmals rund zwei Stunden dauerte.

Schaden im sechsstelligen Bereich

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden an dem Wohnhaus auf etwa 250.000 bis 300.000 Euro, zudem wurde auch ein Nachbargebäude in Mitleidenschaft gezogen, an dem ein Schaden von rund 50.000 Euro entstand. Die Brandursache konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden, ein Brandsachverständiger wird diese ermitteln. Die Polizei hält eine Brandstiftung für unwahrscheinlich. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar. Das E-Auto war nicht zum Laden angeschlossen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2020, 07:08 Uhr
Aktualisiert:
16. April 2020, 12:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.