Zuversicht beim Bierdeckel-Hersteller

Von Markus Mack

Weisenbach (mm) – Bierdeckel werden derzeit so gut wie keine benötigt. Kein Wunder – die Gastronomie ist geschlossen, Feste finden keine statt. Das hat Auswirkungen auf den Bierdeckels-Hersteller Katz. „Wir arbeiten kurz, aber wir arbeiten in allen Unternehmensbereichen“, berichtet Geschäftsführer Karsten Beisert,

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.