Altkleidercontainer kommen weg

Rastatt (red) – Viele Altkleidercontainer sind derzeit wegen der Corona-Krise geschlossen. In Rastatt werden sie jetzt sogar entfernt - wegen Vermüllung.

Wie hier in der Lützowerstraße sieht es bei den Altkleidercontainern häufig verheerend aus.Stadt

© pr

Wie hier in der Lützowerstraße sieht es bei den Altkleidercontainern häufig verheerend aus.Stadt

Eigentlich sind Altkleidercontainer eine gute Möglichkeit, nicht mehr benötigte Kleidung für einen guten Zweck zu spenden. Doch an den Containern in der Lützowerstraße (Foto) und der Zaystraße mussten die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Rastatt immer wieder feststellen, dass Bürger allerlei Unrat abstellten wie kaputte Kinderwagen, Möbel oder Müllsäcke. Aufgrund der massiven Vermüllung haben sich DRK und Stadt entschieden, die Altkleidercontainer vorübergehend zu entfernen, teilt die Stadtverwaltung mit. Zu viel unerlaubt abgestellter Müll mache es für das DRK unmöglich, die an die Nutzungsbedingungen der Stadt geknüpften Auflagen zu erfüllen, den Container täglich zu leeren und den Unrat zu entfernen.

Erst mal für sechs Monate

Immer wieder mussten die Technischen Betriebe zusätzlich ausrücken, um die Plätze wieder zu säubern. Die Altkleidercontainer werden deshalb ab Dienstag, 14. April, zunächst für die Dauer von sechs Monaten zurückgezogen. Ohnehin haben viele Ortsvereine des DRK auch im Landkreis Rastatt ihre Altkleidercontainer geschlossen wegen der Corona-Pandemie. Bürger werden gebeten, bis auf Weiteres die Kleidung noch zu Hause zu lagern. (red) / Foto: Stadt

Zum Artikel

Erstellt:
8. April 2020, 10:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.