Muggensturm: Anhänger macht sich selbstständig

Muggensturm (red) – Ein Autofahrer hat am Dienstag in Muggensturm seinen Anhänger verloren. Dieser schlug in einem Stromkasten ein.

Die Polizei vermutet, dass die Anhängerkupplung nicht richtig eingerastet war. Symbolfoto: Skoda Auto Deutschland GmbH/Skoda Auto Deutschland GmbH/obs

© obs

Die Polizei vermutet, dass die Anhängerkupplung nicht richtig eingerastet war. Symbolfoto: Skoda Auto Deutschland GmbH/Skoda Auto Deutschland GmbH/obs

Der 61-jährige Autofahrer bog nach Polizeiangaben gegen 9:30 Uhr mit seinem Gespann vom Dalienweg nach links auf die K3728 in Richtung Hauptstraße ein, als sich die Anhängerkupplung löste. Nachdem auch das Verbindungskabel abriss, brach der Anhänger nach rechts aus, überrollte den Gehweg und schlug in einen Verteilerkasten ein. Die Deichsel rammte ein Loch in den Sockel des Stromkastens und blieb darin stecken.

Nach ersten Erkenntnissen war die Anhängerkupplung vermutlich nicht eingerastet. Der entstandene Schaden beträgt rund 2.000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.