Aus vier evangelischen Pfarreien werden drei

Rastatt (ema) – Die evangelische Kirchengemeinde Rastatt zieht Konsequenzen aus den zurückgehenden Mitgliederzahlen. Die Michaelsgemeinde wird aufgelöst.

In der evangelischen Stadtkirche finden weiter Gottesdienste statt. Foto: av

© ema

In der evangelischen Stadtkirche finden weiter Gottesdienste statt. Foto: av

Von Egbert Mauderer

In Rastatt wird es künftig nur noch drei evangelische Pfarreien geben. Der Kirchengemeinderat hat am Mittwochabend beschlossen, die Michaelsgemeinde aufzulösen.
Der Schritt zeichnete sich ab, nachdem das Gemeindeleben der Stadtkirchenpfarrei nahezu zum Erliegen gekommen war. Wie berichtet, fanden sich zuletzt keine Kandidaten mehr für die Wahl des Ältestenkreises (Gemeindeleitung).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.