Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Rastatt (red) – Um einer Polizeikontrolle in der Nacht von Montag auf Dienstag zu entgehen, flüchtete ein 23-Jähriger, der unter Drogeneinfluss stand, zunächst mit dem Auto und später zu Fuß.

Die Fahrzeugschlüssel des Mannes wurden von den Beamten des Polizeireviers Rastatt zunächst einbehalten. Symbolfoto: Pollex/dpa

© dpa

Die Fahrzeugschlüssel des Mannes wurden von den Beamten des Polizeireviers Rastatt zunächst einbehalten. Symbolfoto: Pollex/dpa

Nachdem ein 23-jähriger VW-Fahrer am heutigen Dienstag, gegen 2.15 Uhr, im Bereich der Lützowerstraße von Beamten des örtlichen Polizeireviers kontrolliert werden sollte, flüchtete er zunächst mit seinem Auto in Richtung Leopoldplatz. Von dort setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Im Zuge weiterer Fahndungsmaßnahmen konnte der Verdächtige laut Polizeimeldung kurze Zeit später an der Kreuzung Karlstraße / Ritterstraße angehalten und kontrolliert werden. Da der Autofahrer offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen stand und einen Urintest verweigerte, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Mann muss nun mit einer Strafanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. April 2020, 16:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.