B36 am Ortsausgang Rastatt gesperrt

Rastatt (red) – Die Deutsche Bahn überprüft in den Nächten vom 25. bis 27. November das Brückenbauwerk der Eisenbahnüberführung am nördlichen Stadtausgang. Deshalb kommt es zu Sperrungen.

Die B36 wird im Bereich des nördlichen Stadtausgangs von Rastatt in den Nächten vom 25. bis 27. November halbseitig gesperrt. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper

© dpa-avis

Die B36 wird im Bereich des nördlichen Stadtausgangs von Rastatt in den Nächten vom 25. bis 27. November halbseitig gesperrt. Symbolfoto: Jan-Peter Kasper

Die B36 wird ab der Kreuzung Berliner Ring bis zur Kreuzung L77a/B462 jeweils auf einer Fahrspur nachts gesperrt werden. Stadtauswärts wird die B36 in diesem Bereich von Mittwoch, 25. November, 20 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 26. November, 6 Uhr, gesperrt.

Stadteinwärts wird die Bundesstraße im gleichen Zeitraum von Donnerstag, 26. November, bis Freitagmorgen, 27. November, gesperrt. Der ÖPNV ist davon nicht betroffen. Eine Umleitung über das Industriegebiet und die Baldenau wird ausgeschildert.

Zum Artikel

Erstellt:
21. November 2020, 17:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen