BI blitzt beim Petitionsausschuss ab

Rastatt (BT/dm) – Keine Unterstützung aus Stuttgart für die Bürgerinitiative Lärmschutz Münchfeld/Siedlung: Der Petitionsausschuss hält die Lärmschutzmaßnahmen an der B3 für ausreichend.

Der Petitionsausschuss des Landes hält die bisher an der Badener Straße durchgeführten Lärmschutzmaßnahmen für ausreichend. Die BI zeigt sich enttäuscht. Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Der Petitionsausschuss des Landes hält die bisher an der Badener Straße durchgeführten Lärmschutzmaßnahmen für ausreichend. Die BI zeigt sich enttäuscht. Foto: Frank Vetter/Archiv

Der Petitionsausschuss des Landes hält die bisher an der Badener Straße (B3) im Rastatter Süden durchgeführten Lärmschutzmaßnahmen für ausreichend. So steht es laut der Bürgerinitiative Lärmschutz Münchfeld/Siedlung in dem Bescheid, den man inzwischen erhalten hat.
Die BI hatte sich im Frühjahr an den Ausschuss gewandt, um prüfen zu lassen, ob die Möglichkeit besteht, durch verkehrslenkende Maßnahmen bis zur Realisierung der Querspange in sechs bis sieben Jahren doch noch Verbesserungen für die lärmgeplagten Anwohner der Badener Straße zu erreichen. Dieses Ansinnen war aus Sicht der BI mehr als berechtigt, sei es doch „die allzu nachlässige Planung“ des Regierungspräsidiums Karlsruhe gewesen, die dazu geführt habe, dass am überwiegenden Teil der Wohngebäude an der Badener Straße die zulässigen Lärmpegel überschritten würden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.