Bald drei Kreis-Kicker in Bürgermeister-Nationalelf

Bietigheim (mak) – Der Muggensturmer Dietmar Späth spielt seit 2008 in der Fußball-Nationalelf der Bürgermeister, seit 2021 auch Constantin Braun. Daniel Retsch wird wohl dieses Jahr aufgenommen.

Sportliche Vertreter Deutschlands: Die Bürgermeister Daniel Retsch, Dietmar Späth und Constantin Braun (von links). Foto: Susanne Späth

© pr

Sportliche Vertreter Deutschlands: Die Bürgermeister Daniel Retsch, Dietmar Späth und Constantin Braun (von links). Foto: Susanne Späth

Von BT-Redakteur Markus Koch

Zwei sportliche Aushängeschilder hat der Landkreis Rastatt bereits mit dem Muggensturmer Bürgermeister Dietmar Späth und seinem Bietigheimer Kollegen Constantin Braun in der Deutschen Fußball-Nationalelf der Bürgermeister (DFNB). Nun könnte mit Daniel Retsch aus Weisenbach ein dritter Spieler hinzukommen: „Das ist einzigartig, das hat sonst kein Kreis in ganz Deutschland“, betont Späth.
Die Idee zu einer Deutschen Fußball-Nationalelf der Bürgermeister entstand 2008 im Zusammenhang mit der Fußball-Europameisterschaft, berichtet Gründungsmitglied Dietmar Späth: „Es hatten sich damals Hunderte gemeldet, doch am Schluss blieben noch 16 Kollegen übrig, die auch wirklich Fußball spielen konnten.“ In Österreich, wo einige Finalspiele stattfanden, sollten auch die Bürgermeistermannschaften aufeinandertreffen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.