Behandlung auf der Straße

Rastatt (ema) – Der Streit um den Bau einer Rampe vor der ehemaligen Thalia-Buchhandlung ist kein Einzelfall. Auch das Sanitätshaus Krux musste schon mit dem Denkmalschutz hadern.

Auch dem Sanitätshaus Krux wird eine behindertengerechte Rampe verweigert. Diese Konstruktion ist nicht für Rollstuhlfahrer gedacht. Foto: fuv

© fuv

Auch dem Sanitätshaus Krux wird eine behindertengerechte Rampe verweigert. Diese Konstruktion ist nicht für Rollstuhlfahrer gedacht. Foto: fuv

Von Egbert Mauderer

Als Jürgen Haller den BT-Artikel über den Konflikt um den Bau einer Rampe vor der ehemaligen Thalia-Buchhandlung in der Poststraße las, kamen in dem 74-jährigen Muggensturmer schlagartig unangenehme Erinnerungen hoch. Erinnerungen daran, wie er vor drei Jahren auf einen Rollstuhl angewiesen war und im Herzen der Barockstadt auf der Straße behandelt werden musste, weil eine Rampe fehlte.
Ausgerechnet im Sanitätshaus Krux an der Ecke Kaiserstraße/Rathausstraße musste Haller erleben, was es heißt, wenn ein Umfeld baulich gerade nicht auf Inklusion eingestellt ist. Nach einer Fuß-Operation im Jahr 2017 war der Muggensturmer drei Monate an den Rollstuhl gefesselt, da der Fuß nicht belastet werden durfte. Danach ging’s mit Krücken sehr moderat und mühsam weiter. In dieser Situation sollte Haller Einlagen bekommen und wollte dies wie immer bei Krux in Rastatt erledigen, was aber weder mit Rollstuhl noch mit Krücken im Geschäft möglich gewesen sei. Der Aufgang zum Geschäft sei zu steil, und die bestehende Rampe beim besten Willen nicht zu überwinden gewesen. Konsequenz: „Die erforderlichen Abdrücke mussten neben dem Auto auf der Straße angefertigt wurden, ebenso die anschließende Anprobe der Einlagen“, schreibt der 74-Jährige an die BT-Redaktion.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.