Buchprojekt widmet sich der Burg Waldenfels

Malsch (BT) – Die Burg Waldenfels ist in Malsch ein Begriff. Das war nicht immer so. Dazu beigetragen haben Heimatforschungen. Jetzt ist ein neues Buch über die hochmittelalterliche Burg in Arbeit.

•Die Fundamente der Burg Waldenfels im Malscher Wald hat Gerhard Bullinger vor einigen Jahren zusammen mit einem Archäologen freigelegt. Archivfoto: pr

© pr

•Die Fundamente der Burg Waldenfels im Malscher Wald hat Gerhard Bullinger vor einigen Jahren zusammen mit einem Archäologen freigelegt. Archivfoto: pr

Kennen Sie Waldenfels? In Malsch kennen diesen Namen der Burg, die einst dort stand, viele. Doch das war nicht immer so. Zwischenzeitlich drohte der Begriff aus dem Gedächtnis der Menschen zu verschwinden. Aber aus der Geschichte von Malsch und seiner Ortsteile ist der Begriff „Waldenfels“ nicht wegzudenken. Immerhin gibt es in Malsch und Umgebung eine Waldenfelshalle, ein Waldenfelsstüble und inzwischen wissen auch die meisten Leute, was sich hinter dem Waldenfelser Nachtschreck verbirgt. Und auch die Waldenfelsstraße in Waldprechtsweier gibt es, wie die Heimatfreunde Malsch mitteilen. Höchste Zeit also für den rührigen Verein, sich mit der Herkunft dieses Namens zu befassen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Oktober 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte