Bürger sollen sich zu Lärm äußern

Muggensturm (sl) – Die Lärmbelastung durch die nahe Autobahn hat in Muggensturm durch den neuen Fahrbahnbelag abgenommen. Die Züge sind das größere Problem. Dazu sollen nun die Bürger gehört werden.

Immerhin 3100 Muggensturmer sind durch den Schienenverkehr Schall von mehr als 55 Dezibel ausgesetzt. Foto: Oliver Berg/dpa

© red

Immerhin 3 100 Muggensturmer sind durch den Schienenverkehr Schall von mehr als 55 Dezibel ausgesetzt. Foto: Oliver Berg/dpa

Die Nähe zur Autobahn, zur L 67 und zur Schiene bringt für die Muggensturmer eine gewisse Lärmbelastung mit sich, aber es wird teilweise besser. Zumindest durch den neuen Fahrbahnbelag der A5 hat sich die Geräuschkulisse reduziert. Das geht aus dem fortgeschriebenen Lärmaktionsplan der Gemeinde hervor. Nur noch neun Einwohner sind Lärmbelastungen von mehr als 65 Dezibel ausgesetzt, und sie wohnen alle im Industriegebiet, hieß es am Montag in der Gemeinderatssitzung. Der Zuglärm ist das größere Problem.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen