Corona: Weitere Todesfälle in Rastatter Pflegeheim

Rastatt (dm/sie) – Nach dem Corona-Ausbruch im Haus Paulus hat sich die Lage zugespitzt: Inzwischen sind neun Bewohner verstorben. In vier der fünf Wohnbereiche sind Infektionsfälle zu verzeichnen.

Laut Landratsamt sind im Haus Paulus seit vom Corona-Ausbruch um die Weihnachtszeit bis diesen Montag insgesamt 50 Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Foto: Frank Vetter

© fuv

Laut Landratsamt sind im Haus Paulus seit vom Corona-Ausbruch um die Weihnachtszeit bis diesen Montag insgesamt 50 Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Foto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Daniel Melcher und Holger Siebnich

Vor dem Haus Paulus in Rastatt steht am Montagnachmittag ein schwarzes Auto. Ein Mann stellt einen Fernseher auf die Rückbank des Wagens, eine Frau stopft Kleidung in einen Müllsack und wirft ihn in den geöffneten Kofferraum. Die beiden haben gerade ganz andere Sorgen, als mit der Presse zu sprechen. Der Mann antwortet kurz angebunden: „Mein Vater ist gestorben. An Corona.“ Im Haus Paulus tobt das Virus. Nach dem Ausbruch in dem Heim um die Weihnachtszeit (wir berichteten) hat sich die Lage zugespitzt: Die Anzahl der Todesfälle hat sich auf neun erhöht.
Laut Landratsamt sind bis diesen Montag insgesamt 50 Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 35 Betroffene befänden sich derzeit in der Einrichtung, sechs im Krankenhaus, wie die Behörde mitteilt. Zudem seien fünf Bedienstete infiziert und fallen vorerst aus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2022, 18:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen