Dörfer werden bunt

Steinmauern (stn) – Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus’ bedeuten große Einschnitte – auch für Kinder, die bei schönstem Frühlingswetter nicht nach draußen dürfen, um mit ihren Freunden zu spielen. Gegenseitige Unterstützung tut in solch schwierigen Zeiten besonders gut.

Viele kleine und große Steinkunstwerke säumen den Rand des Brunnens vor dem Rathaus in Steinmauern. Foto: Jasmin Kästel

© pr

Viele kleine und große Steinkunstwerke säumen den Rand des Brunnens vor dem Rathaus in Steinmauern. Foto: Jasmin Kästel

Von Nora Strupp

Das haben in Steinmauern auch die Kleinsten erkannt und deshalb an vielen Fenstern im Flößerdorf bunte Regenbogen-Gemälde angebracht – als Zeichen der Solidarität, dass auch sie mit ihrem Zuhausebleiben ihren Beitrag leisten. Mitten im Dorf hat sich außerdem der Brunnen vor dem Rathaus in ein buntes Bild verwandelt. Viele liebevoll bemalte Steine liegen dort. Die Aktion wurde über soziale Netzwerke angestoßen.

„Jeder Stein steht für jemanden, der zu Hause ist. Vor allem die Kinder sollen sehen, dass sie nicht alleine sind“, steht auf einem Zettel geschrieben, der am Rande des Brunnens liegt, „ein Spiel für alle zusammen, aber doch ohne persönlichen Kontakt“. Der Wunsch der Gemeinde: „Dass die Regenbögen und bunt bemalten Steine vielen von uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern und Mut schenken.“

Auch in anderen Gemeinden sind mittlerweile solche Steinkunstwerke zu finden, unter anderem in Muggensturm (an der Albert-Schweitzer-Schule und am Tiergehege nahe Café Doleczik), in Ötigheim (Brücke beim Schäferhundeverein OG Ötigheim) sowie in Iffezheim (vor dem Kindergarten St. Martin).

Mit Regenbogen-Gemälden an Fenstern zeigen die Kinder, dass sie zu Hause bleiben. Foto: Gemeinde Steinmauern

© pr

Mit Regenbogen-Gemälden an Fenstern zeigen die Kinder, dass sie zu Hause bleiben. Foto: Gemeinde Steinmauern

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2020, 20:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.