Dominik Kraus wirft seinen Hut in den Ring

Bischweier (mak) – Der 41-jährige Dominik Kraus aus Bischweier tritt bei der Bürgermeisterwahl am 25. Oktober gegen Robert Wein an, der sich für eine fünfte Amtszeit bewirbt.

Dominik Kraus. Foto: Koch

© mak

Dominik Kraus. Foto: Koch

Von Markus Koch

„Wenn ich sehe, dass die Gemeinde stehen bleibt, dann muss ich etwas machen“, erklärt Dominik Kraus, warum er sich dazu entschlossen hat, für das Amt des Bürgermeisters in Bischweier zu kandidieren. Der 41-Jährige ist in der Hans-Thoma-Straße im Kirschendorf aufgewachsen, nach dem Realschulabschluss in Bad Rotenfels absolvierte er eine dreijährige Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Rastatt. In dieser Zeit übernahm er sechs Monate die Krankheitsvertretung für Gerhard Schwarz, dem damaligen Ortsvorsteher von Plittersdorf. Da die Stadt am Ende seiner Ausbildung einen Einstellungsstopp hatte, absolvierte Kraus anschließend seinen Zivildienst bei der AWO Rastatt. Danach wechselte er 1999 zu Daimler-Chrysler in Gaggenau, wo er eine Ausbildung zum Industriemechaniker machte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 08:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte