Durch Messerstiche schwer verletzt

Rastatt (red) – In Rastatt ist ein Mann in der Nacht zum Sonntag durch Messerstiche schwer verletzt worden. Dem Vorfall ging wohl ein Streit in der Toilette einer Gaststätte voraus. Die Polizei sucht Zeugen.

Das Opfer wurde durch mehrere Stiche schwer verletzt.Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

© dpa-avis

Das Opfer wurde durch mehrere Stiche schwer verletzt.Symbolfoto: Oliver Berg/dpa

Eine Auseinandersetzung zwischen drei Männern auf der Toilette einer Gaststätte wurde der Polizei am Sonntagmorgen gemeldet. Als die Beamten kurz vor 1 Uhr eintrafen, war jedoch keiner der Beteiligten mehr anzutreffen. Ein Unbekannter mit hellem Kapuzenpullover, der laut Augenzeugen in die Streitigkeiten verwickelt war, hatte die Örtlichkeit kurz zuvor verlassen. Die Beamten entdeckten ihn gegen 1.30 Uhr im Bereich Schlossgalerie. Dort stellten sie fest, dass der 18-Jährige durch mehrere Stiche schwer verletzt worden war. Er wurde umgehend ins Rastatter Krankenhaus eingeliefert. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Mann, nachdem er die Gaststätte „Lehners“ velassen hatte, kurz vor 1 Uhr möglicherweise zum zweiten Mal auf seine beiden Kontrahenten aus der Toilette traf.

Besucher des Lokals oder andere Personen, die zwischen 0.30 und 1.30 Uhr Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht haben oder die Männer näher beschreiben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen unter (07 81) 21 28 20. Einer der Beteiligten soll nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei einen Jogginganzug in Tarnfarben (Camouflage) getragen haben.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2020, 09:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.