E-Scooter wie vom Erdboden verschluckt

Rastatt (sie) – Die Vögel sind ausgeflogen: Die E-Scooter der Firma Bird, die seit Juni vergangenen Jahres in Rastatt bereitstanden, sind verschwunden.

Bild aus der Vergangenheit: Drei Bird-Roller warten beim Landratsamt auf Fahrer. Foto: Ralf-Joachim Kraft

© rjk

Bild aus der Vergangenheit: Drei Bird-Roller warten beim Landratsamt auf Fahrer. Foto: Ralf-Joachim Kraft

Von Holger Siebnich

Dabei hatte die Stadtverwaltung erst Anfang März verkündet, dass sie den Vertrag mit dem Anbieter verlängert habe und das Angebot ausgeweitet werde. Die Nutzer sind sauer.
Julian Wölwer findet es „ein Unding“. Der 28-Jährige war treuer Bird-Nutzer. „Damit bin ich viel schneller als mit dem Bus“, sagt er. Von seiner Wohnung im Dörfel seien es mit dem Roller nur ein paar Minuten zur LWG-Sporthalle, wo er regelmäßig das Tischtennistraining besucht. Und günstiger als der öffentliche Personennahverkehr sei das Angebot auf kurzer Strecke auch.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.