Ford kippt durch Unfall auf die Seite

Rastatt (red) – Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge landete am Montagmittag ein Ford auf der Seite. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15000 Euro.

Ford kippt durch Unfall auf die Seite

Aufgrund von Wartungsarbeiten war die Ampelanlage an der Unfallstelle zu dem Zeitpunkt abgestellt Symbolfoto: Puchner/dpa

Der 41 Jahre alte Fahrer eines Seat war gegen 12.40 Uhr auf dem Richard-Wagner-Ring unterwegs und wollte in die Karlsruher Straße einfahren, als er scheinbar die Vorfahrt einer von rechts herannahenden Ford-Lenkerin missachtete. Aufgrund von Wartungsarbeiten war die Ampelanlage an der dortigen Kreuzung zu diesem Zeitpunkt abgestellt, so die Polizei in einer Mitteilung. Nach Angaben des Seat-Fahrers hatte ihn die Sonne geblendet, so dass der 41-Jährige davon ausging, er habe grün. Durch den Zusammenstoß der beiden Autos kippte der Ford auf die Seite. Die 20 Jahre alte Fahrerin blieb unverletzt.