Suche nach vermisster 65-Jähriger beendet

Rastatt (BT) – Mit einem Großaufgebot wurde am Samstagabend bei Plittersdorf nach einer vermissten Frau gesucht – ohne Erfolg. Die Suche wird am Sonntag nicht mehr fortgesetzt, so die Polizei.

Die Polizei sucht nicht mehr weiter nach der vermissten 65-Jährigen. Foto: Polizei Offenburg

© pr

Die Polizei sucht nicht mehr weiter nach der vermissten 65-Jährigen. Foto: Polizei Offenburg

Mehr als 90 Einsatzkräfte haben am Samstag bis Mitternacht bei Plittersdorf nach einer vermissten Frau gesucht. Für den Großeinsatz am Altrhein waren Rettungskräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und THW vor Ort. Auch die Rettungshundestaffel, Boote, Drohnen und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Die Rettungshunde beendeten die Suche am Samstagabend mit Einbrechen der Dämmerung, heißt es von der Polizei. Die restlichen Einsatzkräfte suchten demnach noch bis Mitternacht weiter. Anlass für die Großaktion waren nach Angaben der Polizei neue Erkenntnisse zum möglichen Aufenthaltsort einer 65-Jährigen, die seit Donnerstag vermisst wird. „Wir hatten einen sehr konkreten Hinweis“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Offenburg. Wie das Führungs- und Lagezentrum der Polizei in Offenburg am Sonntagmittag auf Anfrage mitteilt, wird die Suche nicht mehr fortgesetzt: „Wir wissen nicht, wo wir noch suchen sollen, wir haben kein Suchgebiet mehr.“

Die vermisste Frau aus Rastatt hatte am Donnerstag, 5. Mai, gegen 10 Uhr das Haus verlassen. Die Vermisste ist ungefähr 1,60 Meter groß, hat kurze, rötliche Haare und trägt eine Brille. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine blaue Jeans und rote Schuhe. Die Beamten des Kriminalkommissariats Rastatt bitten weiter um Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort der Frau unter der Telefonnummer (07 81) 21 28 20.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2022, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.