Frauenpower für Rastatts Polizei

Rastatt (dm) – Mit Nicole Eschelbach steht erstmals eine Frau an der Spitze eines Polizeireviers in der Region. Seit 1. April ist sie Polizeichefin in Rastatt.

Fachlich und menschlich eine Bereicherung: Polizeipräsident Reinhard Renter führt Nicole Eschelbach in ihr Amt als Rastatter Revierleiterin ein. Foto: Frank Vetter

© fuv

Fachlich und menschlich eine Bereicherung: Polizeipräsident Reinhard Renter führt Nicole Eschelbach in ihr Amt als Rastatter Revierleiterin ein. Foto: Frank Vetter

Von Daniel Melcher

„Sehr gut“ sei sie aufgenommen worden, sagt die 47-Jährige, die die Polizeiarbeit schon aus vielen Blickwinkeln erlebt hat. Die Position in Rastatt anzutreten, das sei „fast wie Heimkommen“ gewesen.
In dem Büro, das sie nun bezogen hat, hatte sich die gebürtige Karlsruherin einst am Anfang ihrer Karriere vorgestellt. In den 90er-Jahren war das, und Roland Schädel saß auf dem Posten, den sie nun bekleidet. Sie wurde angenommen – kam dann allerdings zum Streifendienst nach Baden-Baden, wie sie im Gespräch mit unserer Redaktion berichtet.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.