Freibadbetreiber: Noch viele Fragen offen

Rastatt (sawe/ema) – Die Freibäder dürfen ab 6. Juni wieder öffnen. Das stellt die Verantwortlichen von Herausforderungen. Das Natura in Rastatt wird daher frühestens am 15. Juni den Badebetrieb starten.

Das Wasser lockt verführerisch, doch die Pforte ist noch gesperrt – wie hier im Rastatter Freibad Natura. Foto: Frank Vetter/BT

© fuv

Das Wasser lockt verführerisch, doch die Pforte ist noch gesperrt – wie hier im Rastatter Freibad Natura. Foto: Frank Vetter/BT

Die Temperaturen der vergangenen Tage haben Lust auf ein Bad im erquicklichen Nass gemacht. In den Schwimmbädern der Region ist längst alles für die Freibadsaison vorbereitet. Doch erst Ende Mai hatte das Land den 6. Juni als frühestmöglichen Wiederöffnungstermin für die Bäder in Corona-Zeiten bestimmt. „Dass es so kurzfristig kommt, hat schon für Kopfschütteln gesorgt“, hält der Durmersheimer Bürgermeister Andreas Augustin mit seiner Meinung nicht hinterm Berg, zumal die entsprechende Verordnung mit Vorgaben auch gestern noch auf sich warten ließ. „Wir hatten mit Mitte Juni gerechnet“, sagt er. In Durmersheim hofft man dennoch, das Terrassenbad am Samstag öffnen zu können. Für das Rastatter Natura ist frühestens vom 15. Juni die Rede, für das Kuppenheimer Cuppamare steht noch kein Termin fest.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2020, 10:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen