Frontal gegen Baum: Drei Verletzte in Rastatt

Rastatt (red) - In Rastatt ist kurz nach Mitternacht am Freitagmorgen ein Auto frontal gegen einen Baum geprallt. Drei Personen wurden verletzt.

Bei dem Frontalaufprall wurden drei Insassen verletzt. Foto: Feuerwehr

Bei dem Frontalaufprall wurden drei Insassen verletzt. Foto: Feuerwehr

Um 0:54 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Kernstadt zu dem Unfall in die Plittersdorfer Straße gerufen. Das teilte die Feuerwehr am Freitagmorgen mit. In der Nähe der Feuerwache Rastatt war ein mit mehreren Personen besetztes Fahrzeug frontal gegen einen Baum geprallt. Wie die Polizei mitteilte, war der 21-jährige Fahrer des Jaguars in Richtung Stadtmitte unterwegs gewesen. Vermutlich kam er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und krachte gegen den Baum.

Zunächst eilten Anwohner herbei, um die drei verletzten Insassen im Alter von 19, 20 und 21 Jahren zu versorgen. Nachdem die Einsatzkräfte an die Unfallstelle gelangt waren, wurden die Verletzten ärztlich betreut und anschließend ins Krankenhaus gebracht. An dem Jaguar entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Rastatt sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete die Örtlichkeit aus. Zudem wurden ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt. An dem Einsatz beteiligt waren drei Feuerwehrfahrzeuge mit zwölf Helfern sowie Polizei Rotes Kreuz und Umweltamt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2020, 06:44 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2020, 10:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.