Gartenschau: Ausstellung zur Bewerbung

Rastatt (red) – Die Stadt Rastatt hat sich um die Ausrichtung der Landesgartenschau in den Jahren 2032, 34 oder 36 beworben. Eine Ausstellung im Rossi-Haus informiert über das Projekt.

Eine Ausstellung im Rossi-Haus blickt auf das Bewerbungsjahr zur Landesgartenschau zurück. Foto: Stadt Rastatt/Heike Vetter

Eine Ausstellung im Rossi-Haus blickt auf das Bewerbungsjahr zur Landesgartenschau zurück. Foto: Stadt Rastatt/Heike Vetter

Mit dem Besuch der Bewertungskommission am 15. Juli hat die Stadt einen wichtigen Meilenstein in ihrer Bewerbung zu einer Landesgartenschau 2032, 34 oder 36 erreicht. Im Oktober wird der Ministerrat entscheiden, ob Rastatt den Zuschlag für eine der Landesgartenschauen erhält.

Bis dahin können interessierte und Bürger das vergangene Bewerbungsjahr im Rossi-Haus Revue passieren lassen. Auf insgesamt neun Aufstellern werden Fotos, Pläne, Visualisierungen und Informationen rund um Rastatts Landesgartenschaubewerbung gezeigt. Zu sehen ist die kleine Ausstellung im Atrium des Rossi-Hauses, das während der Sommerferien montags bis freitags immer vormittags besucht werden kann.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2020, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.