„Große Lösung“ in Arbeit

Rastatt (sawe) – Die Schließung der Vogelstation Fingermann haben Landratsamt und Stadt Rastatt mit Bedauern aufgenommen. Der Landkreis könne dem ehrenamtlichen Betreiber der Vogelstation keine Festanstellung bieten, stelle ihm aber in Aussicht,Teil der anvisierten Wildtierstation zu werden.

Vorübergehend neuer Ansprechpartner: Der Wildtierbeauftragte Martin Hauser.Foto: Landratsamt

© pr

Vorübergehend neuer Ansprechpartner: Der Wildtierbeauftragte Martin Hauser.Foto: Landratsamt

Von Sabine Wenzke

Die Nachricht von der Schließung der Vogelstation Kevin Fingermann sorgt für weitere Wogen in Facebook. Die Petition, mit der sich die Befürworter für einen Erhalt der Station und eine Festanstellung des 29-Jährigen stark machen, hatten bis Montagabend mehr als 1 800 Menschen unterzeichnet. Überrascht vom plötzlichen Rückzug Fingermanns zeigte sich am Vormittag das Landratsamt Rastatt, zumal die Verhandlungen mit dem 29-Jährigen noch nicht beendet waren, bedauerte Pressesprecherin Gisela Merklinger.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juni 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen