Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Häusliche Gewalt nimmt zu

Rastatt (stn) – Die Fallzahlen häuslicher Gewalt steigen im Landkreis Rastatt. Das geht aus dem Sachstandsbericht des „Runden Tisches gegen häusliche Gewalt im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden“ hervor, der im Sozialausschuss des Kreistags vorgestellt wurde.

Auch durch die derzeitige Corona-Krise steigt die Gefahr von häuslicher Gewalt für Frauen und Kinder. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

© picture alliance/dpa

Auch durch die derzeitige Corona-Krise steigt die Gefahr von häuslicher Gewalt für Frauen und Kinder. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Von Nora Strupp

Während es im Jahr 2018 im Landkreis Rastatt 178 Fälle häuslicher Gewalt und 34 Platzverweise gab, seien es im Jahr darauf 194 Fälle im Landkreis und 70 Platzverweise gewesen. „Dabei dürften die Fallzahlen von häuslicher Gewalt, die entweder nicht polizeibekannt oder überhaupt nicht nach außen dringen, allerdings noch um ein Vielfaches höher liegen“, führte Patricia Huschka, Leiterin des Sachbereichs „Beratung“ beim Amt für Soziales, Teilhabe und Versorgung aus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2020, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen