Hardtmuseum Durmersheim öffnet wieder seine Tore

Durmersheim (ser) – Abwechslungsreiche Einblicke in das Leben auf der Hardt bietet das wieder geöffnete Hardtmuseum in Durmersheim. Jeden ersten Sonntag im Monat werden Gäste begrüßt.

Vorsitzender Josef Tritsch (links) und Stellvertreter Gerhard Weber mit der „Schmerzhaften Mutter Gottes“.  Foto: Heiner Wirbser

© ser

Vorsitzender Josef Tritsch (links) und Stellvertreter Gerhard Weber mit der „Schmerzhaften Mutter Gottes“. Foto: Heiner Wirbser

Von Heiner Wirbser

Nach fast eineinhalbjähriger Pause aufgrund der Corona-Pandemie ist das Hardtmuseum in Durmersheim wieder geöffnet. Und so freut sich der Vorsitzende und Initiator des Museums Josef Tritsch zusammen mit seinem Stellvertreter Gerhard Weber, wieder jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr Gäste und Freunde in der Ritterstraße begrüßen zu können.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.