Hilfstransport aus Kroatien zurückgekehrt

Ötigheim (fuv) – Beim Hilfstransport in das kroatische Erdbebengebiet um Petrinja haben die 17 Helfer der Feuerwehr-Kreisverbände Karlsruhe und Rastatt erschütternde, aber auch schöne Momente erlebt.

Blick in einen Raum des weitgehend zerstörten Krankenhauses von Petrinja. „Mit glänzenden Augen“ habe das Personal die Hilfsgüter entgegengenommen. Foto: Björn Lommatzsch

© fuv

Blick in einen Raum des weitgehend zerstörten Krankenhauses von Petrinja. „Mit glänzenden Augen“ habe das Personal die Hilfsgüter entgegengenommen. Foto: Björn Lommatzsch

Von Frank Vetter

Nach zweieinhalb Tagen auf Achse trafen am Sonntagmorgen um 2.30 Uhr 17 Freiwillige und acht Fahrzeuge wohlbehalten wieder in Ötigheim ein. Am Donnerstagnachmittag war der Hilfstransport der Feuerwehr-Kreisverbände Karlsruhe und Rastatt in das kroatische Erdbebengebiet um Petrinja gestartet. Die Helfer aus Baden haben erschütternde, aber auch schöne Momente der Dankbarkeit erfahren.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen