Hoffen auf Wiederkehr der Normalität

Rastatt (fuv) – In der Tanzschule Müller wird wieder das Bein geschwungen – allerdings unter Auflagen. Geplante Investitionen liegen coronabedingt auf Eis.

Landtagsabgeordneter Thomas Hentschel (Grüne) beim Corona-Tanz mit den Tanzlehrern Olga Müller-Omeltschenko und Ralf Müller (von rechts). Foto: F. Vetter

© fuv

Landtagsabgeordneter Thomas Hentschel (Grüne) beim Corona-Tanz mit den Tanzlehrern Olga Müller-Omeltschenko und Ralf Müller (von rechts). Foto: F. Vetter

Von Frank Vetter

Dort hingehen, wo es in der Hochphase der Corona-Pandemie am meisten wehgetan hat: Deshalb sei er gekommen, sagte Thomas Hentschel , Landtagsabgeordneter der Grünen, bei einem Besuch in der Rastatter Tanzschule Müller.
Besonders gebeutelt durch Lockdown-Maßnahmen seien Gastronomie, Theater, Kinos und auch Tanzschulen, erläuterte der Abgeordnete. Er wolle sich informieren, wie die staatlichen Hilfen angekommen seien und was weiter notwendig wäre. Ralf Müller, der die traditionsreiche Tanzschule mit seiner Frau Olga Müller-Omeltschenko betreibt, betonte, dass sie drei Monate zum Nichtstun gezwungen gewesen seien. Mit den entsprechenden Einnahmeeinbußen. Er rechne nur mit einem Drittel des üblichen Jahresumsatzes.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.