Im mobilen Haus ist Einsamkeit kein Thema

Rastatt (stem) – Chris Sartory wohnt seit zehn Jahren als Dauercamper im Plittersdorfer „Freizeitparadies“. Das Leben im mobilen Haus ist für ihn auch Lebenseinstellung.

Häusliche Idylle: Chris Sartory besitzt seit zehn Jahren sein Domizil im Plittersdorfer „Freizeitparadies“. Trotz der winterlichen Ruhe fühlt er sich keineswegs einsam. Foto: Hans-Jürgen Collet

© col

Häusliche Idylle: Chris Sartory besitzt seit zehn Jahren sein Domizil im Plittersdorfer „Freizeitparadies“. Trotz der winterlichen Ruhe fühlt er sich keineswegs einsam. Foto: Hans-Jürgen Collet

Von Stefan Maue

Die Halterung an der Hauswand ist gerade verwaist. „Im Sommer hängt hier ein Fernseher“, sagt Chris Sartory. Einige Meter weiter schützt eine Plane den stolzen Bananenbaum momentan vor frostigen Temperaturen. Auch der Grill auf der kleinen Terrasse befindet sich im winterlichen Ruhezustand. Die Inneneinrichtung wirkt gleichermaßen einladend und behaglich. Doch das Haus, in dem Sartory lebt, ist eine Besonderheit. „Es ist mobil, steht auf Traversen und Achsen und ist transportfähig“, sagt Sartory. Noch dazu befindet sich sein Domizil buchstäblich in einem Paradies, genauer gesagt im Plittersdorfer „Freizeitparadies“.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2022, 09:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte