In Argentinien gestrandet

Rastatt/Buenos Aires (red) – Zehn Monate lang war der Rastatter Patrick Kobszyk mit dem Motorrad in Südamerika unterwegs. Jetzt sitzt er in einem Hostel in Argentinien fest. In dem Land gilt wegen der Corona-Pandemie eine Ausgangssperre bis 12. April.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.